Teilnahme : Allgemeine Geschäftsbedingungen

Durch seine Unterschrift erklärt der Anmeldende, an dem ausgesuchten Kurs teilzunehmen. Die Teilnahmebedingungen gelten nur jeweils für den durch das Datum des Kursbeginn bezeichneten Kurs.

Wird die Anmeldung nicht innerhalb von 14 Tagen von der Boots – Fahrschule Bindow schriftlich abgelehnt, so ist zwischen dem Anmeldenden und der Boots – Fahrschule Bindow ein Ausbildungsvertrag zustande gekommen, der umseitig nach Art und Beginn näher bezeichnet ist.

Aus diesem Vertrag haften beide Seiten für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen. Die Kursgebühr bestimmt sich nach der bei Eingang der Anmeldung gültigen Preisliste. Die komplette Kursgebühr ist am 1. Kurstag in der Boots – Fahrschule Bindow zu entrichten. Kaution wird nicht erhoben.

Der Kursteilnehmer bleibt zur Zahlung einer Aufwandsentschädigung von 50,00 € auch dann verpflichtet, wenn er nicht am angemeldeten Kurs teilnimmt. Sollte der Schüler den Wochenendkurs anschließend abbrechen bekommt er lediglich die Prüfungsgebühr erstattet.

Der Teilnehmer kann frei wählen welchen Prüfungstermin er gerne hätte. Der gewählte Prüfungstermin muß allerdings innerhalb eines Jahres ab Kursbeginn liegen.Eine Wiederholungsprüfung ist nach frühestens 4 Wochen gestattet.

Die Boots – Fahrschule Bindow ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung durch nicht vorhersehbare Umstände in Form von höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird. Bereits bezahlte Kursgebühren werden sofort zurück erstattet. Weitere Ersatzansprüche bestehen nicht.

Alle Lehrgänge beinhalten die theoretische und praktische Ausbildung. Die praktische Ausbildung erfolgt ausschließlich auf dem Schulungsboot auf dem auch die Prüfung statt findet.

Bei der praktischen Ausbildung wird darauf geachtet das zweckmäßige Kleidung, insbesondere geeignete Schuhe (Sportschuhe ja – Hackenschuhe nein) vorhanden sind.

Wir fahren bei jedem Wetter. Schwimmwesten werden kostenlos bereitgestellt, Sie versichern ansonsten das Sie im tiefen Wasser schwimmen können. Schwimmen ist keine Voraussetzung zur Teilnahme am Lehrgang.

Die 3 praktischen Übungen mit dem Boot sind vom Schüler frei wählbar und mit dem Ausbilder zu vereinbaren. Das ist eine persönliche Verabredung, ein unentschuldigtes fernbleiben ist mit einer finanziellen Entschädigung von 42,50 € ( Betriebsstundensatz ) auszugleichen, (Zahlung vor dem Prüfungstermin). Terminänderungen sind bis 3 Stunden vor der praktischen Übung vertretbar, wenn die Bootsfahrschule Bindow Kenntnis erlangt und bestätigt.

Der Schüler hat die Möglichkeit ein Führerscheinfreies Boot für 20,00 € die Stunde für Ausbildungszwecke zu mieten. Eine weitere praktische Übung ( o,5 ) Std. mit dem Ausbilder kostet 20,00 €. Wer in der Praxis zur Prüfung durchgefallen ist und den Teil mit dem ausbilder wiederholen möchte zahlt pro Fahreinheit ( 0,5 Std. ) 20,00 €.

Für persönliches Eigentum wird während der Ausbildung keine Haftung übernommen. Den Schülern ist bewußt, das durch die dem Motorbootbetrieb eigentümlichen Risiken eine erhöhte Gefahr für Leib und Leben sowie für mitgeführtes Gepäck ( Brillen, Handys ) entstehen kann. Sie verzichten deshalb gegenüber den Mitschülern auf die Haftung für Fahrlässigkeit. Den Ausbildern gegenüber verzichten sie auf die Haftung und für leichte und normale Fahrlässigkeit. Die Ausbilder haften jedoch für grobe Fahrlässigkeit und für Vorsatz.

Der Sicherheitsanweisung des Ausbilders ist folge zu leisten.

Der Teilnehmende Schüler bestätigt die aktuellen AGBs der Bootsfahrschule Bindow, gültig zu seinem Kursbeginn und bestätige mit seiner Unterschrift auf dem Anmeldeformular, Online, per Post oder vor Ort dass er diese gelesen hat.

Boots – Fahrschule Bindow    Inhaber : Niko Kackrow

Bootshalle Bindowbrück         Tel.  033767 / 80 419      Mobil 0162 1907 499        Fax 033767 / 214 35